Vereinbaren Sie gleich einen unverbindlichen Beratungstermin!

Schreiben Sie uns hier! +493715347825 zum Shop

Permanente Partikelmessung im industriellen Umfeld

Vorteile des pSYS:

  • 100%ig plug and play, installieren und einschalten
  • echtzeitnahe Überwachung Ihrer Prozesse
  • Live- und Historiendaten jederzeit abrufbar
  • Dashboard von jedem internetfähigen Endgerät erreichbar
  • Datenexportfunktion
  • Dashboard bereits an Board und darüber hinaus noch individuell konfigurierbar
  • automatisierte Hinweis-, Alarm- und Berichtsfunktionen bereits enthalten
  • keine IT-Einbindung nötig, da die Cloudumgebung bereits on-board ist
  • Kommunikation und Datenspeicherung erfolgen nach Datenschutzrichtlinien „Made in Germany“ auf deutschen Servern. Verschlüsselung, Carrier Grade Sicherheitsstandards und das PSA-Verfahren der T-Systems sorgen für Datensicherheit und Vertrauen.
  • Einbindung in Ihre eigenen Systeme möglich (ERP, CAQ etc.)
  • Multi-User Verwaltung bis hin zu individualisierten Dashboards
  • Optimierung von Prozess, Produkt und Arbeitsschutz in einem Gerät
Dashboard
pSYS Dashboard Ansicht

In verschiedensten Fertigungsbereichen gibt es zahlreiche Plätze die eine unterschiedlich hohe Belastung an Partikeln aufweisen und zu Verunreinigungen an Produkten und Maschinen sowie zu gesundheitlichen Schäden am Mensch führen können. Kontrollierbare Luftreinheit ist somit ein entscheidender Faktor, um die kontinuierliche Einhaltung von Qualitätsstandards und Arbeitsschutzbestimmungen zu gewährleisten.

Eine häufig angewandte Technologie zur Analyse von Partikelkonzentrationen ist erfahrungsgemäß die Partikelfalle zur Anhaftung von Schwebpartikeln auf der Fallenoberfläche, welche dann zyklisch (meist im Wochen- oder Monatsturnus) in einem Labor analysiert werden. Auch Luftmessgeräte, die Partikelkonzentration an einem aufgestellten Messgerät lokal am Display anzeigen, ist eine bewährte Messmethode. Diese Möglichkeiten liefern aber nur träge, manuelle und vereinzelte Auswertungen.

Simultane Partikelmessung an verschiedenen Messpunkten

In der Industrie besteht aber die Herausforderung darin, Partikelkonzentrationen an mehreren Messstellen gleichzeitig und kombiniert mit Umweltparametern wie Raumtemperatur und Luftfeuchte aufzunehmen und echtzeitnah auszuwerten, um somit von vornherein schadhaften Zuständen unmittelbar entgegenwirken zu können. Im Idealfall lassen sich die Informationen noch mit den Produkten, Kunden, Maschinenpark, Wartungsintervallen und weiteren Informationen anreichern.

Partikelsensor
Feinstaubsensor

Zur Behebung der benannten Problematiken, hat die in.hub GmbH gemeinsam mit namhaften Kunden und Partnern aus der Automobilbranche und der Filtrations- und Sensortechnik, das pSYS-System zur echtzeitnahen Überwachung von Partikelkonzentrationen entwickelt.

Das Partikelmesssystem pSYS ist eine plug & play Lösung zur lückenlosen Erfassung und Auswertung von Konzentrationen der Staubklassen PM1.0 bis PM10 an bis zu 5 Messpunkten. Zusätzlich beinhaltet diese ganzheitliche Lösung einen Temperatur- und einen Luftfeuchtesensor zur Gewährleistung einer umfassenden Informationsbereitstellung aller relevanten Parameter der Umgebungsbedingungen. Ferner stehen hilfreiche Funktionen wie automatisiertes Alarm- und Berichtswesen zur Verfügung. Mit individualisierbaren Bausteinen können auch Schnittstellen zu den hauseigenen Systemen wie ERP, CAQ, Gebäudemanagementsoftware für HLK-Daten und vielen mehr bereitgestellt werden.

Partikelüberwachung kurz erklärt

Die neue pSYS Business-Edition

Das pSYS wurde nun auch speziell als Business-Edition konfiguriert. Damit ist das Gerät unkompliziert als Mietlösung mit verschiedenen Servicepaketen erhältlich. Mit Inbetriebnahme des pSYS laufen bei den Anwendern die Kosten und Erträge somit im Gleichgang, so dass unmittelbare Einsparpotentiale erreicht werden. Die Business-Edition umfasst Servicepakte, die individuell nutz- und erweiterbar sind. Diese können ganz bequem jeweils monatlich auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens oder der einzelnen Unternehmensbereiche angepasst werden.

Das Partikelmesssystem pSYS ist somit ein optimaler Baustein der digitalisierten Fabrik, um eine echtzeitnahe Analyse von Partikelkonzentrationen zu ermöglichen. Es kombiniert alle Features um die Anforderungen von Prozess, Produkt und Arbeitsschutz zu erfüllen.


Mietpaket pSYS Business-Edition

Sie erhalten die pSYSBusiness-Edition für die vereinbarte Vertragslaufzeit als Mietgerät. Innerhalb dieser Laufzeit haben Sie vollständigen Zugriff auf alle Produktfeatures entsprechend Ihres gebuchten Servicepaketes. Am Ende der Vertragslaufzeit geben Sie das System einfach an die in.hub GmbH zurück.

Die monatliche Kosten bestimmen Sich durch die Systemmiete und dem gebuchten Servicepaket.

Standard

99,00 €/Monat
  • Laufzeit 24 Monate
  • 5 x Partikelsensoren PM 1.0 – PM 10.0 mit 10m Kabellänge
  • 1 x Temperatur- und Luftfeuchtesensor mit 10m Kabellänge
  • 5 x Halterungen für Partikelsensoren
  • kostenloser Hardwaretausch (bei Defekten der Hardware unter Voraussetzung des bestimmungsgemäßen Gebrauchs)
  • Sicherheitsupdates (manuell)

Servicepakete zur pSYS Business-Edition

Standard

0,00 €/Monat
  • Laufzeit 1 Monat
  • Onlinedashboard Cloud
  • Live- und Historiendaten
  • Datenexport
  • Sicherheitsupdates (manuell)
  • Support
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Premium

49,00 €/Monat
  • Laufzeit 1 Monat
  • Onlinedashboard Cloud
  • Live- und Historiendaten
  • Datenexport
  • Sicherheitsupdates (manuell)
  • Support
  • Berichtsfunktion
  • Hinweis- und Alarmfunktion
  • Widgetkonfiguration
  •  
  •  
  •  
  •  

Betriebsdatenerfassung

  • planbare Kosten
  • Schonung der Liquidität
  • kostengünstiger Einstieg in die „digitale Fabrik“
  • Kosten und Erträge laufen ab Inbetriebnahme parallel, damit ist eine „echte“ Kostensenkung sofort möglich
  • unmittelbare Modernisierung Ihrer Prozesse mit kleinem Budget
  • kein Überalterungsrisiko gegenüber einer Investition, da Sie immer die neuste Technologie haben
  • kein Ersatzteilmanagement nötig, das erledigen wir für Sie
  • kein Entsorgungsmanagement, Sie geben das Gerät nach der Laufzeit einfach zurück
  • bilanziell als Betriebsausgaben absetzbar
  • vollste Kostenkontrolle durch monatlich anpassbare Servicepakete

pSYS Aktion

Anwendungsbereiche des pSYS Gesamtsystems:

Anwendungsbeispiel im Bereich der Oberflächenbeschichtung:

Anwendungsbeispiel OberflächenbeschichtungIm Umfeld der Oberflächenbeschichtung, hier speziell im Bereich der Nasslackierung, verursachen Partikel oftmals Einschlüsse im Lack und mindern die Qualität und Ebenheit des Lackbildes. Besonders im Nasslackierdurchgang ziehen die Einschlüsse von Partikeln laut Befragungen der Anwender häufig Nacharbeitsquoten von 10-30 % nach sich. Dies verursacht in der Regel nicht nur höhere Prozesskosten, sondern bedingt auch längere und volatile Durchlaufzeiten der Produkte in der Fertigung. Damit einhergehend sind einerseits in der Fertigung Planungsaufschläge mit Faktoren für Nacharbeit in der Kalkulation zu berücksichtigen, die andererseits aber keine Rückschlüsse für verbindliche Aussagen zu qualifizierten Lieferterminen zu Kunden bereitstellt. Die variablen (oder: unvorhersehbaren) Einflüsse sind in den vielen Fertigungsbereichen meist nur mit hohem Arbeitsaufwand lokalisierbar, so dass sie weiterhin in den Produktionsbereichen Probleme und Kosten verursachen, die es zu vermeiden gilt.

Anwendungsbeispiel im Bereich der Holz- und Chemieindustrie:

Anwendungsbeispiel Holz- und ChemieindustrieUnter anderem in der Holz- und Chemieindustrie sowie vielen andere Industriezweigen, wird bei der Herstellung der Erzeugnisse meist Feinstaub erzeugt, welcher auf den Mitarbeiter vor Ort schädliche Gesundheitseinflüsse hat. Um diese Feinstaubbelastung vor Ort jeder Zeit zu kontrollieren und notwendige Maßnahmen echtzeitnah abzuleiten, wird das pSYS häufig in Produktionsabteilungen, aber auch in produktionsfremden Abteilungen wie Logistik, Qualität und bis hin zu Transportwegen eingesetzt. Dort werden dann gezielt die Partikelkontaminationen erfasst. Nur so ist eine jederzeit verlässige und auch zukunftssichere Erfassung am Arbeitsplatz möglich, um umgehend Maßnahmen für den Arbeitsschutz konform der TRGS900 ableiten zu können.

Anwendungsbereich in der Elektronik- und Optikindustrie:

Anwendungsbeispiel Elektronik- und OptikindustrieSpeziell in der Elektronik- und Optikindustrie spielt die technische Sauberkeit von Produkten eine große Rolle um zum einen die Funktion und zu anderen die Langlebigkeit von Produkten zu gewährleisten. Viele Unternehmen sehen sich hier u.a. mit Anforderungen aus der Automobil- und Medizinindustrie konfrontiert, welche kaum bis gar nicht mit dem heutigen Stand der Technik kontrollierbar erscheinen. Speziell in diesen Branchen wird das pSYS am Prozess eingesetzt, um die Produktionsabschnitte lückenlos zu überwachen. Dies beginnt meist bereits an Logistikarbeitsplätzen an welchen Materialen ausgepackt werden bis hin über Transportwege und sogar innerhalb von Anlagen. Ebenso gibt es Kunden die Systeme beim Lieferanten vor Ort einsetzen umso die gesamte kritische Lieferkette überwachen zu können. Durch die Cloudlösung ist das weltweit nun keine Herausforderung mehr.

FAQ PSYS Business Edition:

(1) Kann ich das Gerät allein mit dem kostenfreien Standard-Servicepaket nutzen?

Ja, das ist möglich. Alle notwendigen Features für eine Partikelmessung sind in vollem Umfang nutzbar. Sie finden die Übersicht dazu in der Miet- /Servicepaket.-Tabelle aufgelistet.

(2) Warum sollte man die Servicepakete Premium oder Enterprise dazu buchen?

Viele Nutzer möchten mehr als den funktionalen Umfang der Standardfeatures nutzen. Vor allem dann, wenn Analysen der Messdaten spezieller ausgewertet werden möchten oder man beispielsweise komfortable Berichts-, Hinweis und Alarmfunktionen nutzen möchte. Das spart eine Menge Zeit und Geld gegenüber der manuellen Kontrolle der Daten und ermöglicht eine sichere Grenzwertüberwachung.

(3) Kann ich die Servicepakete während der Vertragslaufzeit dazu buchen oder muss ich das gleich bei der Inbetriebnahme konfigurieren?

Die Servicepakete können jederzeit dazu gebucht werden. Einfach eine E-Mail an psys.service@inhub.de mit der Seriennummer des Gerätes senden, in dem das gewünschte Paket genannt wird. Wir schalten den Service dann kurzfristig dazu.

(4) Wenn ich das ausgewählte Paket nicht mehr benötige, kann ich es einfach abbestellen?

Ja, das ist jederzeit mit der Frist von einem Monat zum Monatsende möglich. Einfach eine E-Mail an psys.service@inhub.de mit der Seriennummer des Gerätes senden, in dem das gewünschte Paket abbestellt wird.

(5) Wie wird das Gerät in Betrieb genommen?

Das ist ganz einfach in wenigen Minuten erledigt. Montieren Sie das Gerät einfach mit den beiliegenden Befestigungen in Ihrem Produktionsbereich. Die Sensoren sollten in einem Bereich angebracht werden, an welchem Sie die Partikelkontamination und Temperatur/Luftfeuchte messen möchten. Dazu liegen separate Halterungen bei. Die Sensoren schließen Sie einfach an die dazugehörige M8-Buchse an und verschrauben Sie handfest. Zum Schluss schließen Sie das Gerät an 230V/50Hz mit der mitgelieferten Versorgungsleitung an eine Schutzkontaktsteckdose an. Danach einfach das Gerät am Hauptschalter einschalten. Nach spätestens 3 Minuten ist das Gerät betriebsbereit und sendet die Messdaten.

(6) Wie sendet das System Daten in die Cloud?

Das System sendet per integriertem Datenmodem im Intervall von 1 Minute einen Messwert pro Sensor in die Cloud. Der Messwert ist dabei immer der Maximalwert der jeweiligen gemessenen Minute.

(7) Wie kann ich die Daten aufrufen?

Sie erhalten mit der Lieferung Ihre persönlichen Accountdaten und können Ihr Dashboard von jedem internetfähigen Endgerät öffnen.

(8) Kann ich Die Dashboards anpassen, ich möchte eine für mich passendere Darstellung und für verschiedene Nutzer unterschiedliche Ansichten?

Ja das geht. Bereits mit dem Premiumpaket haben Sie die Möglichkeit das Dashboard nach Ihren belieben anzupassen. Mit der Enterprise Version können Sie darüber hinaus auch noch eine in.hub GmbH Technologie-Campus 1 • 09126 Chemnitz pSYS  +49 (0) 371 5347 825  info@inhub.de ©in.hub GmbH 07-2020 unbegrenzte Anzahl von Nutzern anlegen und jedem individualisierte Rechte und Ansichten zuweisen.

(9) Kann ich das Dashboard auch permanent in der Produktion an einem Monitor anzeigen?

Ja, das geht sehr einfach. Nutzen Sie einfach einen Bildschirm mit integriertem Webbrowser und rufen Sie die Dashboardseite auf. Es empfiehlt sich hier meist die vorherige Konfiguration eines geeigneten Dashboards (siehe Punkt 8).

(10) Ich möchte gern spezielle Unterstützung und Beratung. Liefert in.hub diesen Service?

Gern betreuen wir Sie individuell in Ihrer Produktion. Das geht vom Consulting bis hin zu individualisierten Systemen mit kundenspezifischen Funktionen oder auch CI für das Dashboard. Sprechen Sie und einfach an. Individualleistungen sind durch das Enterprise Servicepakte möglich. Dafür berechnen wir lediglich die Anpassungsleistung.

(11) Wie kann ich Ersatzteile für das Gerät kaufen?

Sie brauchen in der gesamten Vertragslaufzeit keine Sorge über Ersatzteile haben. Sollte ein Teil oder das Gerät selbst ein Problem aufweisen, was trotz bestimmungsgemäßem Einsatz entstanden ist, so bekommen Sie völlig kostenfreien Ersatz. Das Ersatzteil senden wir kurzfristig frei Haus zu. Kontaktieren Sie dafür einfach psys.service@inhub.de und schildern Sie Ihr Problem.

(12) Welche Bestimmungen gelten bei der Miete des pSYS?

Die Bestimmungen dazu finden Sie unter www.inhub.de/AGB/Allgemeine Miet- und Servicebedingungen für digitale Zustandsüberwachungssysteme der in.hub GmbH

(13) Was passiert bei Netzstörungen und damit Verbindungsproblemen zur Cloud?

Das pSYS ist störungsresistent entwickelt, es puffert bis zu 24 Stunden Messwerte aller Sensoren auf dem Gerät selbst. Sobald wieder eine Datenverbindung zum öffentlichen Netz besteht, werden die Daten in die Cloud übertragen. Dabei wird das Erfassungsmoment der Daten mitgeliefert und nicht das Übertragungsdatum. Somit haben sie immer eine lückenlose Datenaufzeichnung.

(14) Sind geringere Abtastraten möglich?

Ja, dafür können Sie Ihre Anforderungen bei Buchung des Enterprise-Servicepaketes an uns übermitteln. Wir konfigurieren mit Ihnen dann das für Sie passende Szenario. Dafür berechnen wir lediglich die Anpassungsleistung.

(15) Wie kann ich Sicherheitsupdates auf das Gerät laden?

Wir stellen auf unter https://download.inhub.de/incore/ immer die aktuellste, für das pSYS vorhandene, Software zur Verfügung. Diese beinhaltet auch die sicherheitskritischen Updates. Die Software steht zum Download kostenfrei zur Verfügung und kann manuell auf dem Gerät installiert werden. Bei Nutzung des Premium oder Enterprise Servicepaketes übernehmen wir für Sie die Aktualisierung per Remote über die Cloud, sobald ein neuer Softwarestand zur Verfügung steht. Sie müssen sich hierbei um nichts kümmern und haben jederzeit ein sicheres System.

(16) Was bedeutet Berichtsfunktion?

Sie können sich voll automatisierte Datenberichte in der Cloud exportieren. Diese Berichte können Sie beliebig einstellen um z.B. bestimmte Daten in individuellen Zeiträumen auszugeben. in.hub GmbH Technologie-Campus 1 • 09126 Chemnitz pSYS  +49 (0) 371 5347 825  info@inhub.de ©in.hub GmbH 07-2020 Das erspart das manuelle Überprüfen von Datenkonstellationen. Sie bekommen den Bericht dann regelmäßig zum gewünschten Zeitpunkt per E-Mail als CSV-File. Folgendes Beispiel zeigt Ihnen die riesigen Möglichkeiten der Berichtsfunktionen: Sie erhalten jeden Montag 8:00 Uhr einen Bericht über alle Grenzwertüberschreitungen der Sensoren 1 und 3 aus den letzten 7 Tagen, bei welche der Grenzwert von PM 4.0 und PM 10.0 gleichzeitig mit der Überschreitung der Temperatur über 23°C und der relativen Luftfechte über 35% erreicht wurde.

(17) Was bedeutet Alarmfunktion?

Sie können sich ganz einfach über selbst einstellbare Grenzwerte jeder Messgröße einen Alarm konfigurieren. Sobald eine Unter- oder auch Überschreitung eintritt bekommen Sie eine Hinweis E-Mail an Ihre ausgewählte E-Mailadresse. Somit müssen Sie nie wieder Grenzwerte manuell überwachen.

(18) Was bedeutet Individualisierung?

Es gibt schier unbegrenzte Möglichkeiten das pSYS gänzlich individualisierbar auf Ihre Bedürfnisse zu erweitern. Möglichkeiten für bestimmte Datenkonnektoren zu Ihren eigenen Softwaretools wie ERP, CAQ und vielen mehr bis hin zu individuellen Abtastraten oder Schaltsignalen an Steuerungen oder Aktoren sind nur einige Beispiele. Hier betreuen wir Sie bei Buchung des Enterprise-Servicepaketes bereits in der Konzeptentwicklung umfänglich.

(19) Kann ich das Enterprise-Servicepaket buchen um mir eine Individualisierung zu konfigurieren und das Paket dann wieder kündigen?

Ja, das ist möglich. Die individuelle Erweiterung muss aber dann im Zuge der Kündigung deaktiviert werden. Eine Individualisierung bedeutet während der Laufzeit immer einen höheren Aufwand an Support (z.B. individuelle Softwaretests vor jedem Firmwarepatch etc.). Diesen zusätzlichen Service und weitere Features erhalten Sie nur in Kombination mit dem EnterpriseServicepaket.

(20) Kann ich das Gerät auch nur in meinem eigenen Firmennetzwerk ohne Cloud also on-premises oder in meiner eigenen Cloudumgebung nutzen?

Ja, das ist mit einer Individualisierung (siehe Punkt „Was bedeutet Individualisierung?“) grundsätzlich möglich. Sprechen Sie uns dazu einfach an.

(21) Kann ich das Gerät auch während der Vertragslaufzeit käuflich auslösen?

Sie können das System grundsätzlich auch als Kaufprodukt erwerben. Eine Auslösung aus dem Mietverhältnis heraus ist allerdings nicht möglich.

(22) Sind die Partikelmesssyteme pSYSExpert , pSYSKomfort und pSYSKompakt ebenfalls zur Miete erhältlich?

Nein, diese Systeme sind Einzelvarianten welche als Kaufoption und nicht als Mietoption erhältlich sind.

Vereinbaren Sie gleich einen unverbindlichen Beratungstermin!

Schreiben Sie uns hier! +493715347825 zum Shop