Die Digitalisierung und Vernetzung der Industrie ermöglicht großartige Chancen für die Optimierung von Produktionsprozesse und den Ausbau neuer Geschäftsmodelle. Die dafür vorhandenen Möglichkeiten effektiv und zukunftsorientiert einzusetzen stellt aber die Anwender vor großen Herausforderungen. Es sind Fragen zu klären wie:


  • Welcher Sensor liefert jetzt und in Zukunft ausreichend genaue Daten?
  • Welche Elektronik und welche Schnittstellen können in bestehende und zukünftige Anlagen eingebunden werden?
  • Wie bereite ich die Daten effektiv auf um diese optimal nutzen zu können?
Industrie 4.0 Sensoren und Aktoren

Diese Herausforderungen sind für viele allein schwer zu bewältigen und benötigen zudem viel Zeit, die dann für die eigentliche Umsetzung fehlt.
Als Systemintegrator für Industrie 4.0 Applikationen möchten wir Sie unterstützen und Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Lösung anbieten.

Netzwerk

Partner & Mitgliedschaften

ID: Industrial Dynamics GmbH

Unter Einsatz modernster Technologien plant und realisiert die Industrial Dynamics automatisierte Produktions- und Qualitiäsprozesse, sowohl für industrielle Kleinserien, als auch für "high volume" Großserien. Prozessanforderungen werden in flexiblen Lösungen umgesetzt, bei denen das Produkt im Vordergrund steht. Mit der Philosophie "keep it simple, flexible and efficient" gestaltet die Industrial Dynamics richtungsweisende und schlanke Prozesse.


ID: Industrial Dynamics GmbH

VEMAS innovativ - Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen

Der Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ dient als technologie- und produktoffene Plattform dem branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und Technologietransfer, der Markterweiterung sowie der Erschließung von Synergien zur Weiterentwicklung der Produktion in der gesamten Wertschöpfungskette.


VEMAS innovativ - Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen

Chemnitzer Zahnradfabrik GmbH & Co. KG

Die Chemnitzer Zahnradfabrik GmbH & Co. KG, ansässig in Chemnitz, dem Zentrum des sächsischen Maschinenbaus, entwickelt und fertigt Sondergetriebe für ein breites Kundenspektrum aus allen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus.

Weil es für außergewöhnliche Ideen keine Norm gibt, sind die Sonder- und Spezialgetriebe der Chemnitzer Zahnradfabrik in keinem Katalog zu finden.

Mit einsatzfallbezogenen Ausführungen für Stirnrad-, Schneckenrad- und Kegelradgetrieben sowie deren Kombinationen werden im Antriebsdrehmomentbereich bis 10.000 Nm alle besonderen Anwendungsfälle des Maschinenbaus gelöst, deren anspruchsvolle Konzepte den Einsatz eines Standardgetriebes nicht erlauben.


Chemnitzer Zahnradfabrik GmbH & Co. KG

iSAX GmbH & Co. KG

iSAX steht für innovative und hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Industrie 4.0, IoT, IIoT und Cloud. Ob für mittelständische oder große Unternehmen – iSAX liefert Maßgeschneidertes, Funktionales und Durchdachtes. Vom reibungslosen Betrieb komplexer IT-Infrastrukturen, über umfangreiche Beratungsleistungen bis hin zu kundenindividuellen Softwarelösungen stehen zukunftsorientierte Technologien im Fokus.


iSAX GmbH & Co. KG

Silicon Saxony e. V.

Der Silicon Saxony e. V. verbindet über 300 Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen, Forschungsinstitute und öffentliche Einrichtungen am Wirtschaftsstandort Sachsen. Damit ist das Branchennetzwerk für Mikro- und Nanoelektronik, Software, Applikationen, Smart Systems und Energy Systems das erfolgreichste in Europa.


Silicon Saxony e. V.

Turck duotec

Die Turck duotec GmbH gehört seit 1988 als selbstständiges Unternehmen zur Unternehmensgruppe Turck, die weltweit im Bereich der Industrieautomation mit über 4.200 Mitarbeitern tätig ist.
Turck duotec bietet als kompetenter Dienstleister im Bereich E²MS (Electronics Engineering and Manufacturing Services) und als ODM-Anbieter (Original Design Manufacturer) sämtliche Leistungen, die für Elektronik-Anwendungen wie Antriebe, Automation, Beleuchtung, Sensorik und Sicherheit benötigt werden.


Turck duotec

Leistungen


In.hub steht in allen Bereichen rund um die Themen Digitalisierung, Vernetzung, IOT und Industrie 4.0 an Ihrer Seite, berät Sie umfassend und unterstützt Sie bei der Umsetzung.

Konzept und Beratung

Konzept & Beratung

Wir beraten Sie gern zu dem Thema Industrie 4.0 und die damit verbundenen Technologien und entwerfen gemeinsam mit Ihnen eine passende und zukunftsfähige Lösung für Ihre Anwendung.

Sensorik

Sensorik

Die Auswahl des richtigen Sensors und des richtigen Messprinzips ist mit der heutigen Fülle an Sensoren nicht immer einfach. Wir beraten Sie gern welche Möglichkeiten und damit auch welche Sensoren für Ihre Anwendung die passenden sind. Darüber hinaus kümmern wir uns um die Beschaffung und Systemintegration der Sensoren für eine optimale Datengewinnung.

Elektronik und Schnittstellen

Elektronik & Schnittstellen

Unsere Experten analysieren die Anforderungen Ihrer Applikation um für Sie die optimale Elektronik auszuwählen. Im Fokus stehen dabei die Schnittstellen für Sensorik sowie Schnittstellen für die Datenauswertung und -weitergabe sowie die notwendige Performance hinsichtlich Datenverarbeitung.

Vernetzen

Vernetzen

Unsere Lösungen unterstützen Sie bei der Integration und Vernetzung der Sensoren und Elektronik mit bestehenden und zukünftigen Anlagen.

Analysieren und Visualisieren

Analysieren & Visualisieren

Die Erfassung, Aufbereitung und die Analyse der Sensordaten stehen im Fokus vieler Industrie 4.0 Anwendungen. Wir bieten Ihnen mit unseren Lösungen umfassende Möglichkeiten um die Daten für Ihre Anwendung effizient zu gewinnen optimal zu visualisieren.

Betreiben und Warten

Betreiben & Warten

Wir bieten Ihnen ein auf Sie abgestimmtes Servicepaket mit den Schwerpunkten Fernwartung und Softwareupdates an.

Neuigkeiten und aktuelle Mitteilungen

Wie Digitalisierung die Instandhaltung verändert
5. Anwenderkonferenz Smart Maintenance für Smart Factories

Der inhub-Geschäftsführer Marco Neubert ist am 13.02.2020 als Referent bei der 5. Anwenderkonferenz Smart Maintenance für Smart Factories mit den mit dem Thema (Retro)Fit in 6 Wochen in Dortmund dabei und stellt Umsetzungsprojekte der in.hub aus Konzernen und KMUs.

Themenschwerpunkte der Veranstaltung:

  • Instandhaltung 4.0
    Von Smart Maintenance zu instandhaltungsfreien Produktionssystemen
  • Künstliche Intelligenz / Predictive Maintenance
  • Digitale Transformation
    Herausforderungen und Erfahrungen
  • Wertbeitrag der Instandhaltung
    Indirekte Instandhaltungskosten als Hebel für Smart Maintenance
  • Neue digitale Geschäftsmodelle


zum Programm

Marco Neubert hält Vortrag bei Fachforum
Marco Neubert hält Vortrag auf "Besser Lackieren - Produktionsoptimierung und Big Data"

Wir freuen uns über die Einladung vom Fachverlag "Besser Lackieren" zum Fachforum in St. Ingbert. Marco Neubert zeigt am 28.11.2019 anhand von Praxisbeispielen wie auch in der Lackierbranche Prozesse durch Digitalisierung optimiert werden können.

https://www.besserlackieren.de/Veranstaltungen/BESSER-LACKIEREN-vor-Ort-bei-Himmelsbach/Veranstaltungsprogramm/

in.hub auf Oberflächenttechniktagen bei Freudenberg Filtration Technologies
in.hub auf Oberflächenttechniktagen bei Freudenberg Filtration Technologies

Oberflächentechnik-Tage 2019 - Die Konferenz rund um die Welt der Oberflächenbehandlung und -lackierung

Am 17. und 18. September 2019 richtete sich der Fokus der Branche für Industrielle Lackierung erneut auf Weinheim. Dort fanden bei Freudenberg die Oberflächentechnik-Tage 2019 statt – eines der wichtigsten Expertentreffen für glänzende reine Lackierprozesse.

Während der Oberflächentechnik-Tage in Weinheim bot Freudenberg Filtration Technolgies Einblicke in neueste Entwicklungen und Erkenntnisse der Branche.

Hochkarätige Industrieexperten und Spezialisten der Viledon® Academy präsentieren und diskutieren vielfältige Themen:

  • Der Umstieg von Nass- auf Trockenabscheidung
  • Neuerungen der 42. BImSchV
  • Energieeinsparungen in Lackierbetrieben
  • Reinraumplanung nach DIN
  • Sicher lackieren - Neues aus dem deutschen und europäischen Regelwerk
  • Aktuelle Messgeräte für die Lackanalyse
  • Cloud-basierte "Dirt Library"
    u.v.m.

Marco Neubert von der in.hub GmbH präsentierte Praxisbeispiele zu den Themen:

  • Technische Sauberkeit
  • Produktionssteigerung durch Temperaturüberwachung
  • Predictive Maintenance von Motoren und Lüftern
  • Füllstandsmonitoring
  • Bohr- und Bürstenmonitoring mittels Strommessung
  • Prozessanalyse durch Ausbeutemonitoring
  • Condition Monitoring im Leichtbau

Büro Chemnitz

in.hub GmbH

Technologie-Campus 1, 09126 Chemnitz

Telefon: +49 371 5347 825
Fax: +49 371 5347 830
Email: info@inhub.de


Route planen mit Google Maps